Aloisiuskolleg
Gymnasium der Jesuiten mit Internat für Mädchen und Jungen
Ferdinande Boxberger [1914 – 2014] als junge Frau

Ferdinande-Boxberger-Fonds

Eine Zustiftung zur Stiftung Aloisiuskolleg (2015)

Zu Beginn der Fastenzeit 2015 hat ein Altschüler des Kollegs innerhalb der Stiftung einen eigenen Fonds [Treuhand- bzw. Namensstiftung] gegründet und mit einem namhaften Betrag ausgestattet.

Mit diesem Fondsvermögen, so der Wille des Stifters, „soll der seligen Mutter des Stifters, Frau Ferdinande Boxberger, [1914 – 2014, im Bild mit ihrer Mutter und ihren Kindern] ein ehrendes Gedenken bewahrt und die dankbare Verbundenheit der Familie mit dem Aloisiuskolleg zum Ausdruck gebracht werden.“

 


 

 

Der Fonds ist Teil des Grundstockvermögens und die Erträge dienen dem Zweck der Stiftung, zusätzlich ist eine spezielle Förderung von Projekten „zur Verwirklichung ignatianisch-jesuitischer Ideale“ festgelegt worden.

Zustiftungen in diesen Fonds sind selbstverständlich möglich.

Der Stifter versteht das gemeinsam mit dem Aloisiuskolleg erarbeitete Namens-Fonds-Konzept auch als Anregung an Altschüler, Freunde und Wohltäter, ihren eigenen Liebsten ebensolche „virtuelle Gedenksteine“ zu errichten, die gleichzeitig ganz realen Segen bringen und jungen Menschen direkt helfen.

Nehmen Sie dazu bitte Kontakt auf mit dem Rektor des Kollegs,
P. Martin Löwenstein SJ [rektor [at] aloisiuskolleg [dot] de].